Vermeiden Sie die größten Fehler in der Ruhestandsplanung!

  • Die meisten Menschen wollen verständlicherweise größtmögliche Sicherheit und übersehen dabei, dass Inflation und Steuer langfristig die Kaufkraft ihres Vermögens zerstören.
  • Bei der prognostizierten Ablaufleistung von Versicherungsprodukten und den Informationen der Deutschen Rentenversicherung wird in der Regel die Infaltion vergessen: 3% Inflation bedeutet eine Halbierung des Vermögens alle 23 Jahre.
  • Falsche oder zu geringe Vermögensstreuung erhöht die Risiken.
  • Keine Überwachung und Regulierung der Vermögensstreuung erhöht die Risiken.
  • Der tatsächlich benötigte Kapitalbedarf ist fast immer größer als befürchtet.
  • Es wird nicht diszipliniert und zu wenig Vermögen aufgebaut, obwohl dies in der Regel möglich ist.
  • Verlassen Sie sich nicht auf den Staat. Bedenken Sie, die geburtenstarken Jahrgänge kommen ins Rentenalter. Die Beitragszahler werden weniger.  Googlen Sie mal, was das bedeutet für realistische Rentenhöhen, Pflege-/Krankenkosten, Entwicklung der Immobilienpreise...